Fotos: Stage Entertainment/Winkler Fotografie

Ober­hau­sen fei­ert TANZ DER VAM­PI­RE

1.500 Gäste, darunter zahlreiche Prominente bekannt aus Fernsehen, Film und Musik feierten heute mit Standing Ovations die Premiere des Kultmusicals TANZ DER VAMPIRE im Stage Metronom Theater Oberhausen. Ab sofort liegt Transsylvanien wieder mitten im Ruhrgebiet!

Moderatorin Janine Kunze bringt das Premierenerlebnis auf den Punkt: „Es war ein grandioser Abend - wirklich unfassbar und sensationell!“ Claudia Norberg bekennt sich als großer Vampir-Fan: „Fantastisch, Gänsehaut, Faszination – das beschreibt das Musical perfekt. Die Vampire sorgen bei mir jedes Mal für Gänsehaut.“ Fernsehlegende Harry Wijnvoord schwärmt: „Ich bin total geplättet. Ich bin sehr beeindruckt und fasziniert!“ Weddingplaner Froonck Matthée ist fasziniert: „Die Darsteller und ihr Gesang lösen bei mir pure Gänsehaut aus! Ich bin sehr berührt.“ Auch Moderatorin Gülcan Karahanci liebt die Vampire: „Ich bin ein absoluter Musical-Fan. Singen, Tanzen, Schauspielen - das hat die Show alles auf den Punkt gebracht.“ Model Alena Fritz empfiehlt die Show: „Ich glaube, Tanz der Vampire ist ein Schlüssel-Musical mit dem man jeden überzeugen kann, Musicals zu mögen.“

Das Musical von Michael Kunze und Jim Steinman, das seit der Uraufführung 1997 bei den Vereinigten Bühnen Wien weltweit mehr als 9 Millionen Zuschauer begeistert hat, nimmt die Zuschauer mit auf ein turbulentes Abenteuer ins geheimnisumwobene Transsylvanien. Der Vampirforscher Professor Abronsius und sein Assistent Alfred suchen dort nach Vampiren, um endlich deren Existenz zu beweisen. Sie finden im Wirtshaus eines kleinen Bergdorfes Quartier und bereiten sich auf die Jagd nach den Blutsaugern vor. Alfred trifft beim Rundgang durch das Gasthaus auf die schöne Wirtstochter Sarah und verliebt sich prompt in die junge Frau. Sarah verdreht jedoch nicht nur dem jungen Wissenschaftler den Kopf. Auch Graf von Krolock, der ein Schloss in der Nähe des Wirtshauses bewohnt und Herr über einen Hofstaat von Vampiren ist, findet Gefallen an ihr. Er lädt die Wirtstochter zum alljährlichen Mitternachtsball in sein Schloss ein. Sie kann der Versuchung nicht widerstehen und folgt der Einladung des adligen Schlossherren. Professor Abronsius und Alfred ahnen Schlimmes. Sie machen sich auf, um Sarah vor dem Biss des Grafen zu retten.